Pfarre Fohnsdorf
Sie befinden sich hier » Fohnsdorf Erleben » Pfarre Fohnsdorf

Pfarre Fohnsdorf

Eine engagierte Pfarrgemeinde sorgt für ein reges Leben in der Pfarre: 

Kinder- und Familiengottesdienste und die Jugendmesse sind genauso Fixpunkte
wie die Mutter-Kin
d-Gruppe, das Pfarrcafe und die Seniorennachmittage.

Sehenswert sind die Pfarrkirche St. Rupert in Fohnsdorf sowie die Pfarrkirche in
Allerheiligen mit einem fast frei schwebenden Hochaltar von 1728, der als eines der
wenigen Beispiele des "Steirischen Rokoko" gilt.

 

Die Kirche in Sillweg ist
dem Hl. Georg geweiht.

 

 

 

Geschichtliches

Um die Mitte des 8. Jh`s. kommen Missionare aus Salzburg in unser Gebiet.

9./10. Jh.: Die pfarrliche Versorgung des Aichfeldes erfolgte durch die 3 Mutterkirchen: Kobenz, Pöls und Fohnsdorf.

11. Jh.: Fohnsdorf gehört zu den ältesten steirischen Pfarrgründungen des Salzburger Erzbischofs Gebhard und erhält 1061/1062  das Tauf- und Begräbnisrecht.

12. Jh.: 1147 wird die Pfarre erstmals urkundlich erwähnt. Von der damaligen Kirche zeugen heute noch der Chorquadratturm und Teile der Außenmauern des Langhauses.

15./16. Jh.: Die Pfarrkirche wird vergrößert und dem Zeitgeschmack nach gotisiert. Davon zeugen Strebepfeiler, Spitzbogenfenster, Sternrippenge- wölbe, das Presbyterium im Osten (Hochaltarraum), die Westempore auf 8-eckigen Pfeilern (Chorempore), das Südportal (Seitentür), die Sakristeitür, der Taufstein sowie eingemauerte Wappensteine (Grabsteine). Aus dieser Zeit stammen die Statuen des Hl. Blasius und der schmerzhaften Muttergottes.

17./18. Jh.: Aus der Zeit des Barocks stammen das große Lederwaschbild (Kreuzigung) und der Grabstein der Gabelkoven im Altarraum, sowie die Putten auf der Westempore und der Hl. Florian. 

Ende des 19. Jh`s. wird in der Kirche neugotisch umgestaltet: der Hochaltar, 2 Seitenaltäre,  Kreuzwegbilder und Heiligenfiguren, u.a. Herz-Jesu-Statue, Marienstatue, Hl. Barbara, Hl. Joachim und Hl. Anna, Hl. Margareta von Alacoque und Hl. Aloysius von Gonzaga, die Apostel Johannes und Judas-Thaddäus, Hl. Franziskus und Hl. Antonius. Der Kirchturm erhält einen Spitzhelm;  früher Zwiebelturm.

Renovierungs-und Restaurierungsarbeiten im  20./21. Jh.:  
1947 gestaltet Franz Felfer ein Fresko der Bergpredigt. 
1965 wird durch einen Brand der Marienaltar zerstört.
1967 bekommt unsere Kirche nach den Vorgaben des II. Vat. Konzils einen Volksaltar aus Mainzer Sandstein; die Kanzel wird
        entfernt und eine Tabernakelnische geschaffen. 
1971 finden diese Arbeiten durch eine  in Bronze gegossene Tabernakeltüre des Grazer Bildhauers Prof. Alexander Silveri ihren Abschluss.
1991 erhält unsere Kirche eine Orgel mit 32 Registern (Firma Kögler).
2003 Renovierung des Kircheninnenraumes; Gestaltung des neuen Ambo und eines 7-armigen Leuchters durch Rudolf Hirt

 

Weitere Infos zur Pfarre Fohnsdorf finden Sie hier:

www.pfarre-fohnsdorf.at

 

 

 

Ausflugsziele...

In Fohnsdorf gibt es eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten.


Der Bogen spannt sich von der Aqualux Therme bis zum Bergbaumuseum, von wunderbaren Wandermöglichkeiten bis zum stressfreien Einkaufserlebnis.

Es gibt viel zu sehen.

alle Ausflugsziele...
Therme Aqualux
Merken Sie jetzt schon vor: Unsere Revisionsarbeiten finden von 19. Juni bis einschließlich 26. Juni 2017 statt. Wir...
Bergbaumuseum Fohnsdorf
Das Bergbaumuseum Fohnsdorf mit seinem 46 m hohen Förderturm war einst das tiefste Braunkohlebergwerk der Welt. Hier werden Sie von Fachleuten...
Arena am Waldfeld
Stressfreier Einkauf und zugleich Unterhaltungswert - das bietet Ihnen die Arena am Waldfeld. Die über 100 Geschäfte der Arena haben ihr Angebot...
Ruine Vanestorff
Die 1252 erstmals erwähnte Burg mit 4 bzw. 5 Türmen bot den nötigen Schutz vor unerwünschten Eindringlingen und Feinden. Die heutige Ruine ist...
Sillweger Aussichtswarte
Eine Wanderung zur Sillweger Aussichtswarte belohnt mit einem fantastischen Ausblick über die gesamte Region, ist leicht begehbar und gut markiert. ...
FahrAktivZentrum Fohnsdorf
Das Fahraktivzentrum in Fohnsdorf wurde auf einer Fläche von ca. 100.000 m2 nach den neuesten Erkenntnissen der Fahrer Aus- und Weiterbildung mit...
Rattenberger Teich
Im Ortsteil Rattenberg befinden sich die gleichnamigen Teiche. Vorausschauend hat man diese Gewässer vor Jahrzehnten vor der Trockenlegung bewahrt...
Murtal GästeCard
Die kleine Karte mit den großen Vorteilen!
Buchen, urlauben und genießen - gleich bei Ankunft erhalten Gäste die Murtal GästeCard von ihrem Gastgeber. Sie ist während des gesamten Aufenthalts gültig und öffnet die Tore zu zahlreichen Vergünstigungen und Rabatten bei den Top-Ausflugszielen in der gesamten Region. Infos unter www.murtalcard.at. Die Karte erhalten Sie in den gekennzeichneten Partnerbetrieben.
gleich alle Vorteile genießen...
Gemeinde FohnsdorfUrlaubsregion MurtalUrlaub Steiermark